pagepeel-rueckrufservice
blockHeaderEditIcon
headline-neuigkeiten-luft-wasser
blockHeaderEditIcon

Neuigkeiten zu Luft & Wasser

Nicht trinken - nicht duschen – nicht den Hahn öffnen

Nicht trinken - nicht duschen – nicht den Hahn öffnen

 

Wieder Bakterien im Trinkwasser

 

Die Hiobsbotschaften lassen nicht nach

06.08.2021 Göppingen – Keime im Trinkwasser

Rund 65000 Personen im Kreis Göppingen müssen ihr Wasser abkochen, weil es Keime enthält. Es ist bereits der zweite Fall in kurzer Zeit.

Das Trinkwasser war in 8 Kommunen im Kreis und auch teilweise in der Kreisstadt mit Kolibakterien, Enterokokken sowie coliformen Bakterien verseucht.

 

Die Bewohner sind gehalten, ihr Leitungswasser abzukochen.

Es wurde mit Chlor desinfiziert.

 

Anfang Juli hatte der Landkreis Göppingen schon mal ein Abkochgebot erlassen müssen.

Klassische Folgen im Falle einer Infektion sind Durchfall, Übelkeit und Erbrechen. Besonders gefährdet sind Babys, Kleinkinder und Menschen mit geschwächtem Immunsystem. Auch bei offenen Wunden ist Vorsicht geboten, damit die Keime nicht in die Blutbahn gelangen.

 

Erst nach dem Vorliegen von drei unauffälligen Trinkwasserbefunden wird das Gebot aufgehoben.

 

 

Ansbach – Über 100.000 Betroffene

 

Die Untersuchungen der Leitungsnetze, die nach dem Hochwasser mit Darmbakterien belastet waren und sind, dauern an.Wasserverschmutzung

Die Abkochanordnung bleibt bestehen.

Auch in weiten Teilen des Landkreises Ansbach und in vielen Gemeinden in den Kreisen Weißenburg-Gunzenhausen, Roth und Neustadt/Aisch-Bad Windsheim

müssen die Menschen weiterhin das Leitungswasser abkochen.

 

28.Juli 2021 Steingarden - Abkochgebot

 

Enterokokken im Trinkwasser des Landkreises Weilheim-Schongau.

Durch Starkregen verursachte Überschwemmungen wurden Kläranlagen geflutet und Oberflächenwasser verunreinigt. In Folge kam es zur Beeinträchtigung des Trinkwassers, ein Abkochgebot wurde erlassen. Das Leitungswasser konnte nicht gefahrlos genutzt werden.

 

16.08.2021 Landkreis Vorpommern-Greifswald

 

Am Sonntag wurde eine Warnung des Landkreises auch für die Orte Grambow, Neu Grambow, Ramin, Retzin, Schwennenz, Schmagerow sowie Sonnenberg herausgegeben. Coli-Bakterien im Trinkwasser, es waren rund 1.000 Menschenbetroffen.

 

23.Juli 2021 Verseuchtes Trinkwasser nach Überschwemmung

 

Darmbakterien im fränkischen Trinkwasser

Seit über einer Woche können viele Menschen in Franken das Leitungswasser nicht mehr trinken. Nach Starkregen wurden zu viele Darmbakterien im Wasser gefunden. Zahlreiche Gesundheitsämter in Franken sprachen daraufhin ein Abkochgebot gegenüber mehreren Wasserversorgern aus.

Trinkbrunnen wurden geschlossen, es wurden gefährliche Bakterien in Brunnen geschwemmt.

 

27.Juli 2021 Mittelfranken muss weiter abkochen

 

Trinkwasser muss in Teilen Mittelfrankens weiterhin abgekocht werden. Roth ist noch länger betroffen, die Ursache der Keime ist noch unklar.

 

7.Juli 2021 Trinkwasser in Nenningen, Donzdorf, Süßen und Salach ist belastet

Das Trinkwasser muss weiterhin abgekocht werden. In zwei Hochbehältern und im Leitungsnetz wurden immer noch Bakterien nachgewiesen.

Das Wasser wird weiterhin gechlort und gespült.

 

16.Mai 2021  Nicht trinken- Nicht duschen- Nicht den Hahn öffnen

 

Wasserverschmutzung im Landkreis Günzburg

 

Im schwäbischen Landkreis Günzburg kommt es derzeit in der Gemeinde Bibertal zu einer erheblichen Verschmutzung des Trinkwassers. Es wurden

E-coli-Bakterien, Enterokokken und  Pseudomonas aeruginosa (Krankenhauskeim)nachgewiesen.

 

Achtung- die Verunreinigung ist durch ein Abkochen des Trinkwassers nicht zu beheben.

Jeglicher Kontakt mit Leitungswasser sollte gemieden und die Zapfstellen geschlossen werden.

Das Leitungswasser ist nur für die Toilettenspülung nutzbar.

 

Gülle, Pestizide, überlaufende Kläranlagen: Laut Experten ein Hauptgrund für verschmutztes Trinkwasser

 

Der Grund für die andauernden Verschmutzungen des Trinkwassers ist laut Experten der Starkregen, der unter anderem zu einem Überlaufen der Kläranlagen führt.

Außerdem gelangen mit dem Regen Schmutz- und Schadstoffe vorwiegend aus organischem Material aus Landwirtschaft und Siedlungsflächen ins Grundwasser.

Das Überlaufen der Kläranlagen kann dazu führen, dass das Wasser nicht lange genug geklärt und verschmutzt abgeleitet wird.

Solche Gefahren werden in Zukunft kein Einzelfall bleiben.

 

Gesundheitlich besonders betroffen sind Säuglinge, Kleinkinder und alte oder immungeschwächte Menschen. Bei ihnen kann schon eine geringe Bakterienanzahl Erkrankungen auslösen.

Offene Wunden bilden den idealen Nährboden für Infektionskrankheiten wie Hepatitis A und Wundstarrkrampf, da über die offenen Wunden Keime, Bakterien und Viren in den Körper eintreten. Menschen mit Verletzungen sollten daher besonders vorsichtig sein.

 

Lösung für gesundes Trinkwasser

 

Wer sich und seine Familie in Zukunft vor solchen Hygienegefahren wirksam schützen will, sollte sein Trinkwasser selbst aufbereiten mit einem hochwertigen Wasserfilter für sicheres und hygienisch einwandfreies Wasser.

Einfach im Gebrauch aber sicher in der Wirkung.

 

Sofort an den Wasserhahn anschließen und die Gefahr ist gebannt.

Ein Aktivkohlefilter mit einer innenliegenden UV-Lampe hält bis zu 300 Schadstoffe von Ihnen fern, unter anderem Bakterien, Viren, Keime, Pestizide,

Hormone, Medikamentenrückstände und mehr.

Filterwechsel nur 1x im Jahr.

 

Nie wieder Wasser abkochen - Der Schutz für Ihre Familie

Rufen Sie mich an 01725625035 und klären telefonisch Ihre Fragen

Sehr gern mit Termin unter  https://www.fichtner-gbr.de/termin

 

Ihr Filterexperte Gerda Fichtner

Fichtner GbR

cover-ebook-wasser2022
blockHeaderEditIcon

Wasser - der neue Ratgeber von Fichtner Gerda

 

link-gratis-download-ebook2022
blockHeaderEditIcon
text-unser-service
blockHeaderEditIcon
Wir verhelfen Ihnen zu besserem und gesünderem Wasser mit unseren Wasserfiltern mit 90 Tage Zufriedenheitsgarantie.

Unser Service für Sie

  • 90 Tage Zufriedenheitsgarantie
    • Das ist einmalig.
    • Sollten Sie in keinster Weise mit unserem Produkt zufrieden sein, nehmen wir dieses innerhalb von 90 Tagen zurück. 
  • Persönliche Produktberatung
    • Gern beraten wir ausführlich Ihre Fragen zu unseren Produkten und geben unser Wissen an Sie weiter. Sie erreichen uns unter 01725625035.
  • Kostenlose Beratung bei der Aufstellung unserer Geräte  
    • Sollten Sie Fragen zur Aufstellung unserer Geräte haben, wir helfen Ihnen dabei den richtigen Platz zu finden und beraten Sie dabei.
  • Wir bieten den Service an, Sie automatisch zu benachrichtigen, wenn ein neuer Filter fällig ist.
    • Sie bekommen diese Erinnerung per Mail.

 

      

button-experten-fragen
blockHeaderEditIcon

Experten fragen

Kategorien
blockHeaderEditIcon

Kategorien

icons-soz-netze
blockHeaderEditIcon

xing Gerda Fichtner Wasserfilter Experte   linkedin   facebook

 

Copyright
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*